5 wichtige Tipps zum Erwerb einer günstigen Kfz-Versicherung als Fahranfänger

Kfz mit einer geringem Typklasse

Um versicherungstechnisch Geld zu sparen sollte darauf geachtet werden, dass das Fahrzeug eine niedrige Typklasse besitzt. Zum Beispiel sind manche Fahrzeuge statistisch gesehen häufiger betroffen von Unfällen , welches die Typklasse im negativem Sinne fördert. Je höher die Typklasse, desto teurer wird die Versicherung. Vor einem Kauf eines Pkw´s sollte man sich daher diesbezüglich informieren!

Von den Großeltern die Schadenfreiheitsklasse übernehmen

Die Kosten einer Autoversicherung können bei einer Übernahme der Schadenfreiheitsklasse deutlich gesenkt werden. Dies ist aber auch nur möglich, wenn der Fahranfänger das Pkw öfters bewegt hat. Möchte Oma oder Opa im hohen Alter nicht mehr fahren wollen, können diese übernommen werden.

Dennoch können nur so viele übergeben werden, die der Fahranfänger mit der Dauer seines Führerscheinbesitzes selbst hätte „erfahren“ können. Ist der Enkel im Besitz eines 3 Jahre altem Führerscheins, können auch nur 3 SF-Klassen anerkannt werden. Die restlichen SF-Klassen verfallen mit der Übergabe automatisch, können damit nicht gänzlich gerettet werden. Zudem sollte man noch wissen, dass dieser Vorgang nicht rückgängig gemacht werden kann.

Den korrekten Versicherungsvertrag wählen

Der Versicherungsvertrag sollte individuell auf das Fahrzeug angepasst werden. D.h. ist der Wagen schon etwas älter und besitzt einen geringen Restwert, lohnt sich eine Teilkaskoversicherung nicht mehr, eine reine Haftpflicht dürfte völlig ausreichend sein. Eine Teilkaskoversicherung empfiehlt sich bei Fahrzeugen, die zwischen 5 und 10 Jahre alt sind und noch einen überdurchschnittlichen Restwert besitzen. Diese Versicherungsart deckt zum Beispiel Schäden mit Wild und Marderbissen.

Üblicherweise gibt es noch die Vollkaskoversicherung. Empfohlen wird diese grundsätzlich bei Neuwagen oder bei Gebrauchtwagen mit hohem Restwert. Hier ist man komplett abgesichert, inklusive selbstverursachte Schäden. Für sämtliche Kosten kommt die Versicherung auf, allerdings steigt bei dieser Vertragskondition der Beitrag erheblich.

Vergleicht die Angebote der Kfz-Versicherer

Nutzt Vergleichsrechner und checkt die Angebote. Oft lassen sich hier unnötige Kosten sparen, zumal der Versicherungsbeitrag jährlich automatisch steigt. Viele haben hier ihre Kosten schon halbiert.

Begleitendes Fahren nutzen mit 17 Jahren

Nutzt die Möglichkeit und absolviert die Führerscheinprüfung  mit 17 Jahren. Zwar ist nicht begleitendes Fahren jedermans Sache, bringt aber wieder ein Ersparnis mit. Anbieter geben Rabatte bis zu 16 Prozent im Vergleich zu Fahranfängern, die den Führerschein erst seit dem 18. Lebensjahr besitzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.